Informationen zum Coronavirus

Patientenversorgung und Corona

Aktion Saubere Hände

Ausgezeichnete Händehygiene im Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig

Unser Krankenhaus erfüllt nachweislich die höchsten professionellen Anforderungen im Bereich der Händedesinfektion der bundesweiten Initiative Aktion Saubere Hände“.

Unser Gold Zertifikat gilt nun für zwei Jahre und ist mit Blick auf die aktuelle Corona-Pandemielage ein starker Nachweis für Ihre bestmögliche Patientensicherheit. In Sachsen verfügen derzeit nur zwei weitere Krankenhäuser über das goldene Zertifikat der Aktion Saubere Hände.

Wer sich von der „Aktion Saubere Hände“ zertifizieren lassen möchte, muss komplexe organisatorische Maßnahmen einführen und umsetzen. Dazu gehören unter anderem fortlaufende hausinterne Schulungen und Fortbildungen, ein genaues Monitoring des Verbrauchs von Desinfektionsmitteln sowie regelmäßige stationsbezogene Compliance-Beobachtungen, die durch erfahrene Hygienefachkräfte durchgeführt werden. Auch ein jährlicher Aktionstag zum Thema Händehygiene ist vorgeschrieben. Alle für den Goldstatus erforderlichen Vorgaben haben wir im Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig erfolgreich umgesetzt.

„Wir sind sehr stolz, dass wir uns ab sofort zu dem kleinen Kreis der Krankenhäuser zählen dürfen, die erwiesenermaßen die höchsten hygienischen Anforderungen in der Patientenversorgung erfüllen.“

Dr. Michael Kühne, Theologischer Geschäftsführer  

Mit hohen Hygienestandards, wie sie in unserem Krankenhaus nachweislich etabliert sind, können wir gerade jetzt viel erreichen, um die uns anvertrauten Patienten ebenso wie uns selbst bestmöglich zu schützen.