Logo: Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig Logo: edia.con gemeinnützige GmbH Logo: Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig
Startseite :: Kontakt :: Schriftgröße A A A
Wir kritisieren die geplante Krankenhausreform und unterstützen die Kampagne der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

» Hier finden Sie mehr Informationen

Suche   
 

Wie wird Darmkrebs behandelt?

In den letzten Jahren wurden in der Medizin große Fortschritte bei der Behandlung von Darmkrebs erzielt. Die Wahrscheinlichkeit, geheilt zu werden, beträgt im ersten Krankheitsstadium über 90 Prozent!

 

Häufig können kleinere Tumore bereits im Rahmen der Darmspiegelung abgetragen werden. In diesem Fall ist in der Regel eine komplette Heilung möglich. Ist eine Operation notwendig, wird diese nach den neuesten onkologischen Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft durchgeführt. Bei der operativen Versorgung haben so genannte laparoskopische Methoden auch in der Tumorchirurgie Einzug gehalten.  Hierbei erfolgen die Eingriffe über sehr kleine Einschnitte – sie werden deshalb auch als Schlüssellochverfahren bezeichnet. Nach dieser deutlich schonenderen Behandlung können die meisten Patienten relativ schnell in ihre häusliche Umgebung entlassen werden.

 

Wir legen besonderen Wert auf eine gute Aufklärung unserer Patienten. Dabei beziehen wir auch Angehörige und Freunde mit ein. Während des stationären Aufenthaltes bieten wir den Patienten eine Vielzahl von Möglichkeiten an, sich über die Krankheit zu informieren, die Behandlungsabläufe  zu verstehen und sich auf mögliche Umstellungen in ihrem täglichen Leben einzurichten.

 

Unser Darmzentrum steht für ein Behandlungskonzept, das auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten zugeschnitten und sowohl von fachlicher Kompetenz als auch von einer positiven Atmosphäre geprägt ist.