Entwicklung im Überblick

Unser Haus öffnete seine Pforten am 25. Oktober 1900 mit zunächst 76 chirurgischen und 24 internistischen Betten. Parallel dazu wurde von Anfang an eine Ambulanz betrieben. Im 1928 eigens dafür errichteten Poliklinik-Gebäude wurden täglich bis zu 350 Patienten behandelt. Einigungsvertragsbedingt ging die Ambulanz 1997 auf niedergelassene Ärzte über.

 

Seitdem kooperieren wir insbesondere mit den auf dem Klinikgelände angesiedelten Ärzten in freier Niederlassung und setzen die enge Verzahnung von ambulanter und stationärer Behandlung fort.

 

Unsere kirchlich-diakonische Einrichtung ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung. Es wurde 2004 als erstes Krankenhaus der Stadt Leipzig und als fünftes in Sachsen nach KTQ® und proCum Cert zertifiziert. Schwerpunktmäßig erfüllen wir unseren Versorgungsauftrag in den Fachgebieten Innere Medizin, Chirurgie/unfallchirurgische Orthopädie sowie Anästhesie und Intensivmedizin. Weiterhin verfügt unser Haus über Belegbetten für Frauenheilkunde/Geburtshilfe, HNO-, Augenkrankheiten, Anästhesiologe, Angiologie und Urologie.

 

Am 17. Dezember 2004 wurde der Neubau eines Funktionsgebäudes eingeweiht. Es beherbergt 4 Operations- und 2 Kreißsäle, die Zentralsterilisation, die Funktionsdiagnostik und die Endoskopie.

 

Im Erdgeschoss des Funktionsgebäudes lädt seit Dezember 2004 unser Andachtsraum ein, in dem an jedem zweiten Sonnabend um 17:00 Uhr Krankenhausgottesdienst gefeiert wird. Auf Wunsch werden Sie auch im Rollstuhl oder im Bett hin- und zurückgebracht.

 

Sie sind eingeladen, diesen Andachtsraum auch tagsüber als Ruhepunkt für sich zu nutzen.

Der Andachtsraum des Diakonissenkrankenhaus Leipzig

 

 

Am 4. Januar 2005 nahm die ehemalige Belegklinik Bethanien Leipzig, erste Belegklinik Sachsens, ihre Arbeit am hiesigen Standort auf und erweiterte damit das Spektrum der Patientenversorgung. Am 2. Januar 2006 kam die Belegabteilung für Angiologie hinzu.

 

Historisch gewachsen nimmt die Versorgung von Unfällen jeder Art einen großen Raum ein. Die umfangreich und modern ausgestattete Notaufnahme ist an das zentrale Rettungssystem der Stadt Leipzig angeschlossen und 24 Stunden einsatzbereit.


Zur vor- und nachstationären Behandlung werden klinikeigene Sprechstunden angeboten.
Die krankenhauseigene Physiotherapieabteilung leistet einen wichtigen Beitrag zur Rehabilitation.

Poliklinik-Gebäude, Ärztehaus

 

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig trägt das Ev. Diakonissenkrankenhaus Verantwortung für die Aus- und Weiterbildung von Studenten und Ärzten. Nach wie vor werden Gesundheits- und KrankenpflegerInnen in der eigenen Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege ausgebildet, deren Absolventen die medizinisch-pflegerische Arbeit unseres Hauses und damit seinen Ruf entscheidend prägen.

 

Klicken Sie hier, um zum » virtuellen Rundgang durch unser Krankenhaus zu gelangen.