EndoProthetikZentrum am Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig (in Gründung)

Liebe Patientin, lieber Patient,

sehr geehrte Angehörige,

 

in einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft leiden immer mehr Menschen unter schmerzhaften Erkrankungen der Gelenke. In Deutschland sind rund fünf Millionen Menschen von einer Arthrose betroffen – Tendenz steigend. Damit können chronische Gelenkschmerzen hierzulande getrost zu den „Volkskrankheiten“ gezählt werden.

 

 

In der Behandlung von Gelenkerkrankungen verfügt das Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig über langjährige Erfahrungen – von Knie, Hüfte und Schulter über Hand, Ellenbogen und Fuß bis hin zum  Sprunggelenk. Die hier ansässige Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie kann hierbei auf das gesamte Leistungsspektrum konservativer, arthroskopischer und chirurgischer Verfahren zurückgreifen. Doch was tun, wenn das Gelenk so stark geschädigt ist, dass keine Aussicht mehr auf Besserung besteht? In diesem fortgeschrittenen Stadium könnte ein Kunstgelenk das letzte Mittel der Wahl sein, um den individuellen Leidensdruck  zu lindern und wieder in ein aktiveres Leben zurückzufinden.

 

Das in Gründung befindliche EndoProthetikZentrum am Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig bietet eine umfassende individuelle Beratung und Behandlung rund um den Gelenkersatz an. In seinen Reihen sind erfahrene Orthopäden tätig, die über eine besondere Expertise im Bereich künstlicher Hüft- und Kniegelenke sowie beim Wechsel von aufgebrauchten oder gelockerten Prothesen verfügen. Das spezialisierte Behandlungszentrum wird derzeit nach den strengen EndoCert-Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) überprüft und strebt eine Zertifizierung an.

 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben. Wir sind jederzeit für Sie da!

 

Freundliche Grüße

 

Dr. med. Ulf Kilian

Leiter EndoProthetikZentrum,

Leitender Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

 

Dr. med. Boris Wesseler

Koordinator EndoProthetikZentrum,

Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

 

 

Download: